Ausländische Versicherungszeiten: Was kann angerechnet werden?

Sie arbeiten bzw. haben außerhalb von Frankreich gearbeitet? Je nachdem zu welchen Bedingungen Sie beschäftigt sind bzw. waren, haben Sie unterschiedliche Ansprüche innerhalb des allgemeinen Systems der gesetzlichen Sozialversicherung Frankreichs erworben.

Picto En savoir plus

Arbeiten im Ausland: Wie wird meine Rente berechnet?

 

Ihr Status im Ausland

Sie arbeiten im Ausland entweder im Rahmen eines lokalen Arbeitsverhältnisses oder aufgrund einer Entsendung.

Handelt es sich um eine Entsendung, so führt Ihr Unternehmen weiterhin Beiträge zum allgemeinen System der französischen Sozialversicherung ab. Ihre Rente wird so berechnet, als  ob  Sie ausschließlich in Frankreich gearbeitet haben. Sie sind von den nachstehenden Bestimmungen zur koordinierten Berechnung der Rente nicht betroffen.

Arbeiten Sie jedoch im Rahmen eines  lokalen Arbeitsverhältnisses, so sind Sie von den  folgenden Bestimmungen betroffen. In diesem Fall werden die im Ausland zurückgelegten Zeiten gemäß der zwischen Frankreich und den anderen Staaten abgeschlossenen Sozialversicherungsabkommen angerechnet.

Nähere Informationen dazu finden Sie unter dem Webauftritt der französischen Verbindungsstelle Centre des liaisons européennes et internationales de sécurité sociale (Cleiss).

Picto A noter

Bitte beachten

Wollen Sie sich über Ihre in Frankreich erworbenen Ansprüche informieren, so loggen Sie sich in Ihren persönlichen Bereich ein und überprüfen Sie Ihren Versicherungsverlauf. Zum jetzigen Zeitpunkt sind die ausländischen Zeiten nicht in Ihrem Versicherungsverlauf aufgeführt, was aber nicht bedeutet, dass Sie nicht angerechnet werden.

Internationale Abkommen: unterschiedliche Anrechnungsweise

Die im Ausland zurückgelegten Zeiten werden je nach Land auf unterschiedliche Art angerechnet.

Haben Sie entweder

Bitte   beachten:   Haben   Sie   in   mehreren   Staaten   gearbeitet   mit   welchen   Frankreich   ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat, wird keine Gesamtberechnung durchgeführt  mit der alle zurückgelegten Zeiten aus allen Ländern, in denen Sie gearbeitet haben, zusammengefasst werden. Die Berechnung wird aufgrund eines jeden einzelnen Sozialversicherungsabkommen durchgeführt. Dieselbe Vorgehensweise wird auch dann angewandt, wenn Sie innerhalb der E.U. und in einem oder in mehreren Ländern, mit  denen  ein  Sozialversicherungsabkommen  besteht, gearbeitet haben.

Sollten Sie sowie in einem Mitgliedstaat der E.U., als auch in der Schweiz und in einem Mitgliedstaat des E.W.R. (d.h. Island, Norwegen oder Liechtenstein) gearbeitet haben, wird Ihre französische Rente entweder unter Anrechnung der in der E.U. und der in der Schweiz zurückgelegten Zeiten, oder unter Anrechnung der in der E.U. und der im E.W.R. zurückgelegten Zeiten berechnet. Es besteht keine Möglichkeit sämtliche in der E.U., dem E.W.R. und der Schweiz zurückgelegte Zeiten anzurechnen.

Es wird der günstigere Rentenbetrag ausgezahlt. Das Land, das dabei nicht berücksichtigt wird, kann die Rente nach dessen innerstaatlichen Bestimmungen berechnen und auszahlen.

Sollten Sie in einem Land gearbeitet haben mit dem Frankreich kein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat, so wird Ihre Rente nach den jeweils innerstaatlichen Bestimmungen berechnet, ohne Anrechnung der im anderen Staat zurückgelegten Zeiten.

Picto En savoir plus

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den Rentenansprüchen für im Ausland zurückgelegte Versicherungszeiten, finden Sie in der Broschüre "Information retraite des expartriés“.